Wasserschaden

PDFDrucken

Vorbildliches Schadenmanagement der „Bayerischen“

Auf „die Bayerische“ ist Verlass. Getreu ihrem Motto „100 % persönlich und schnell“ hat sie einen Wasserschaden im Jahr 2013 in Höhe von 30.000 Euro innerhalb weniger Wochen vollständig beglichen. Betroffen waren die Räumlichkeiten unserer Stiftung in Fall. Durch das Wasser wurden sowohl hochwertige Dielen- und Korkböden als auch eine Kassettendecke erheblich in Mitleidenschaft gezogen. „Das Wasser lief vom ersten Stock, von einem dort befindlichem Waschbecken bis in den Keller“, erläutert Berend Jochem, Vorsitzender des Stiftungsvorstands. „Ich bin begeistert, wie schnell und unkompliziert die „Bayerische“ den Schaden abgewickelt hat“.

Der Stiftungsvorstand