Eröffnungsfeiern

PDFDrucken

16. Juni 2010: Eröffnungsfeier in Lenggries

Am 16. Juni 2010 wurden die nun komplett renovierte Geschäftsstelle und das neu hinzugekommene Familienappartement in Lenggries eingeweiht.
Es war ein Tag für die Stiftung der Deutschen Polizeigewerkschaft, den die Freunde und Helfer unserer Einrichtung nicht so schnell vergessen werden. Die Resonanz der Besucher und der Medien war gewaltig.
Das Beeindruckenste aber war die Rede unseres Freundes und Stiftungsfalles Peter Gerlach in Begleitung seiner Frau. Er gab sein Erlebtes zum ersten Mal in der Öffentlichkeit bekannt. Die Art und Weise mit der er seine Gefühle ausdrückte, ließen einen Blick in das Erlebte und die Seele eines erfahrenen Schichtbeamten zu.
Alle Anwesenden, ohne Ausnahme, wurden Zeugen des Verstehens, wie das Erlebte in einem Polizisten wirkt und sein ganzes Leben verändern kann. „Auch Polizisten sind Menschen und keine Supermaschinen, die man einfach ausschalten kann“, beschreibt der Vorsitzende der Stiftung, Berend Jochem.
Mögen wir bislang als sogenanntes Polizeierholungsheim von manchem belacht worden sein, so haben in dieser Stunde die Förderer, Politiker, Justizvertreter und Polizeiführer durch das Gehörte die einmalige objektive Darstellung  erfahren.
Auch durch die Medien in Wort, Schrift und Bild wurde dies in der Berichterstattung sehr deutlich.
Wir, das Team der Stiftung, sind dankbar für die Resonanz und Reaktionen und werden unsere Hilfe ausbauen und verbessern. Weiterhin werden wir das soziale Gewissen unserer Gewerkschaft sein, indem wir erst helfen und dann reden.
Bitte beachten Sie auch den Teil der eingestellten Berichte unter downloads. Wir selbst sind angetan über die Berichterstattung und könnten es selbst nicht so gut.
Ein herzliches „Vergelt`s Gott“ im Namen aller namenlosen Opfer, unserer Freunde und Helfer.

01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
gerhard eichberger 660x400
01/30 
start stop bwd fwd

 

Eröffnung Rollihaus 2008

Am 26. Mai 2008 wurde unser „Rollihaus“ (Link zum Downloadbereich „Informationsmaterial“), ein barrierefreier Bungalow, in Lenggries-Fall eröffnet und eingeweiht. Der damals amtierende Bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein, der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann und sein gesamter Polizeiführungsstab waren anwesend. Eine große Anzahl von Ehrengästen, wie zum Beispiel Frau Charlotte Knobloch (Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland), Landtagsvizepräsident, Prof. Dr. Peter Paul Gantzer, und die Landtagsvizepräsidentin, Christine Stahl, und zahlreiche politische Persönlichkeiten aus dem kommunal- und landespolitischen Bereich waren unsere Gäste. Eine Besonderheit war die Spendung des christlichen Segens durch den Polizeiseelsorger Pfarrer Simbeck und  die evangelische Polizeiseelsorgerin Hilda Schneider, unter Mitwirkung von Frau Charlotte Knobloch als Lektorin. Die musikalische Gestaltung wurde von der Lenggrieser Blaskapelle übernommen.  Nach der Eröffnung 2001 war Fall wieder einmal Ort eines medienwirksamen Ereignisses.

 

 

 

 

 

 

 

Eröffnung der Stiftung 2001

Am 22. September 2001 fand die feierliche Eröffnung des ehemaligen Forstamtgebäudes und des zweiten Bungalows in Lenggries-Fall durch den damaligen Bayerischen Ministerpräsidenten, Herrn Dr. Edmund Stoiber statt. Es handelte sich um die größte Festveranstaltung für Lenggries-Fall seit der Auslangerungsfeier in den 1950er Jahren. Neben dem Ministerpräsidenten erschienen weitere wichtige Mitglieder des Kabinetts und Polizeiführer aus In- und Ausland. Besonderer Höhepunkt war die Anwesenheit von Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger, der den kirchlichen Segen mit seinem evangelischen Kollegen Kirchenrat Kreisler und dem Polizeiseelsorger, Dekan Wild, spendete. Die musikalische Gestaltung übernahm die Bayerische Polizeikapelle.